11.10.2017
Auftakt und Spatenstich für das neue Stadtquartier Ludlstraße in München

Am 11. Oktober 2017 setzten Christine Strobel, die dritte Bürgermeisterin Münchens und Dr. Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Geschäftsführung GEWOFAG, den ersten Spatenstich für das neue Stadtquartier an der Ludlstraße in München-Hadern.

Es ist das größte Bauvorhaben der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG mit geplanten 374 Wohnungen für ca. 1150 Bewohner  und zahlreichen sozialen Einrichtungen, unter anderem ein Haus für Kinder mit drei Krippen- und drei  Kindergartengruppen, ein Kindertageszentrum mit acht altersgemischten Gruppen, zwölf Künstlerateliers, ein Familien- und Beratungszentrum, einen Quartierstreff, sowie ambulant betreute Wohngemeinschaften und ein Mehrgenerationenhaus.  Darüber hinaus entsteht eine Tiefgarage mit rund 260 Stellplätzen. Die Fertigstellung des Gesamtprojekts ist für Anfang 2021 geplant, die Gesamtinvestition beträgt ca. 115 Mio Euro. Laut Herrn Dr. Klaus-Michael Dengler war der alte Bestand der Anlage nicht mehr sanierungsfähig, zudem gab es keinerlei Infrastruktur, das wird geändert durch eine Art „Stadtreparatur“. Der Entwurf stammt von den Architekten AllesWirdGut Architektur ZT GmbH Wien/München, den städtebaulichen Entwurf lieferten Lorber Paul Architekten in Köln.

Die Fakten auf einen Blick:

Projekt: Neubau Wohnbebauung Ludlstraße München
Bauherr: GEWOFAG Wohnen GmbH
Planung- und Bauzeit: 2015 – 2021
Leistungsphasen MVD: LPH 1-6, 8