13.06.2019
Erster Spatenstich für das Kriminalwissenschaftliche und -technische Institut (KTI) in Dresden

Am 06.06.2019 wurde der erste Spatenstich für das neue Institut auf dem Areal des Landeskriminalamtes (LKA) in Dresden gesetzt. Dieses soll bis 2022 errichtet werden. Mit diesem Grundstein schafft der Freistaat Sachsen beste Rahmenbedingungen für die Spurenexperten.

Der 7-geschossige Neubau mit rund 12.200 m² Grundfläche, bietet genug Platz für Labor- und Büroräume und wird mit den modernsten Möglichkeiten für akribische Tatortarbeit und gründliche Spurenanalyse ausgestattet. Gut ein Drittel der Gesamtinvestition von rund 60 Millionen Euro sind EU-Mittel.

Die Tragwerksplanung LPH 2-6, 8 für die Gesamtmaßnahme erfolgt durch die Ingenieurgesellschaft Mayer-Vorfelder und Dinkelacker.

Foto: MVD